Fließgewässerrettung

Ein Haupteinsatzgebiet der Wasserrettung sind Fließgewässer, wie Isar und Loisach in unserem Landkreis. Die Gefahren für Verunfallte und Helfer sind vielseitig: Reißende Strömung und natürliche Gefahren, wie z.B. Äste und Steine, bis hin zu künstlich geschaffenen Flusseinbauten und Wehren. Nur die Kenntnis um die speziellen Gefahren und eine gute Einsatzplanung, sowie die geeignete Ausrüstung können einen erfolgreichen Einsatz gewährleisten.


Um unsere Einsatzkräfte vor den unterschiedlichen Gefahren im Wasser zu schützen, verfügen wir über eine spezielle persönliche Schutzausrüstung. Hierzu gehören unsere Wasserrettungsanzüge. Diese Ganzkörperanzüge bieten neben dem mechanischen Schutz auch thermische Isolierung. Um den Wasserretter von Land aus sichern zu können und ihm einen zusätzlichen Auftrieb zu verschaffen wird er mit einer Sicherungsweste und einer Karabiner-Leine ausgestattet. Helm, Handschuhe und festes Schuhwerk runden die Ausrüstung ab.

In zusätzlichen Übungen trainieren unsere Einsatzkräfte den Aufbau und Betrieb von Seilbahnen über einen Fluß, sowie das Abseilen an Prallhängen oder in Schluchten.