Jugend in der Wasserwacht

  • Du bist gerne am und im Wasser?
  • Du möchtest lernen wie man Menschen helfen kann?
  • Du bist neugierig auf Neues? 
  • Du möchtest Spaß haben?
Dann bist du bei uns genau richtig!  

Bei uns lernst du alles, egal ob Kraulen, Rücken- oder Brustschwimmen. Der Spaß steht immer im Vordergrund. Bei der Wasserwacht kannst du es dir aussuchen und nach deinen eigenen Neigungen und Interessen mitmachen. 

Bei uns ist eigentlich immer etwas los! 

Neben dem regelmäßigem Training im Schwimmen und in der Theorie veranstalten wir Übernachtungen am See, Ausflüge in Freizeitparks, Jugendwettbewerbe, Ralleys, u.v.m. 
Später kannst du als Rettungsschwimmer(in) sogar Leben retten. Dazu brauchst du allerdings jede Menge Power und die richtige Ausbildung. 
Befreiungsgriffe - Erste Hilfe - Wiederbelebungsmethoden, all das wird für dich selbstverständlich sein.

Na? Lust bekommen? 

Dann schau dich mal auf unserer Homepage um und wenn du Lust hast, kannst du einfach mal vorbeischauen und reinschnuppern.
Wir freuen uns über jeden, der neugierig ist und unseren kleinen Chaoshaufen verstärken möchte


Noch ein paar Infos für die Eltern: 
  • Muss mein Kind schwimmen können um bei der Wasserwacht Jugend mitzumachen?
    Nein, die Kinder können ab ca. 6 Jahren bei uns das Schwimmen erlernen und ihre ersten Abzeichen (Seepferdchen) machen. Wir bieten in verschiedenen Gruppen Schwimmtraining für Nichtschwimmer bis hin zum Rettungsschwimmen.
  • Was lernt mein Kind bei der Wasserwacht?
    Neben dem Schwimmen liegen unsere Ausbildungsschwerpunkte auf der Ersten Hilfe, dem Naturschutz und dem sichern Verhalten an und in Gewässern. Auch über die Grundsätze und die Geschichte des Roten Kreuzes werden die Kinder unterrichtet.
  • Was kostet eine Mitgliedschaft bei der Wasserwacht Jugend?
    Jährlich wird ein Mitgliedsbeitrag von 35€ pro Kind erhoben. Hiervon wird das Ausbildungsmaterial bezahlt, Aktionen finanziert und auch die Ausflüge der Jugend bezuschusst. Unter Umständen kann es sein, dass für Ausflüge noch ein kleiner Selbstkostenbeitrag entsteht, z.B. um die Kosten für einen Mietbus zu finanzieren.
  • Wie ist mein Kind versichert, wenn es bei der Wasserwacht Jugend schwimmt und wer passt auf mein Kind auf?
    Sowohl auf dem Weg zur Wasserwacht, als auch auf dem Heimweg sind alle Mitglieder der Wasserwacht über die Gemeinde-Unfallversicherung versichert. Diese Versicherung greift auch, sollte sich ein Kind oder Jugendlicher im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Wasserwacht verletzen, z.B. bei Ausbildungen, Training, Aktionen, Ausflügen etc.
    Unsere Gruppenleiter sind alle selbst langjährige Mitglieder der Wasserwacht und haben die Ausbildung zum Rettungsschwimmer und Jugendgruppenleiter absolviert. Einige haben auch ihr hauptberufliches Tätigkeitsfeld im pädagogischen Bereich. Eine fachgerechte Aufsicht ist also immer gewährt.