Die dritten und vierten Klassen der Grund- und Mittelschule Wolfratshausen-Waldram hatten am Montag mal ganz neue Lehrer vor sich stehen. Mit roter Einsatz-Hose und dem unverkennbaren Wasserwacht-Logo auf den weißen Poloshirts waren drei Wasserretter zu ihnen in die Schule gekommen und haben ihr Einsatzfahrzeug samt Luftkissenfahrzeug mitgebracht.

„Ziel ist es, die Kinder spielerisch an Gefahren in und am Wasser heranzuführen“, so Ingo Roeske, 1. Vorsitzender der Wasserwacht Wolfratshausen. Dabei wurde bewusst auf die direkte Umgebung eingegangen – allem voran den Loisach-Isar-Kanal. Freudig überrascht waren die Wasserwachtler von den Schülern, die auf die Frage, was im Notfall zu tun sei, wie im Chor „die Notrufnummer 112 anrufen“ antworteten.

Auf dem Schulparkplatz wurde Ihnen die Arbeit der ehrenamtlichen Wasserretter der Wasserwacht Wolfratshausen vorgestellt. Das Schnelleinsatzgruppen-Fahrzeug und ein Luftkissenfahrzeug konnten unter die Lupe genommen werden.
 
Auch eine ganz praktische Übung wartete auf die Schüler. Unter der Anleitung von Christian Winklmeier versuchten sie sich im Zuwerfen und Retten mit dem Wurfretter.

„Wir möchten die Kinder für die Gefahren und die Hilfsmöglichkeiten sensibilisieren und so ihre Lebenskompetenz stärken“, so die Wasserwacht zu der Aktion, die allen Beteiligten auch richtig viel Spaß gemacht hat.